Featured StoriesFeatured Stories

Bianca und Christina

Diva Espana

02.11.2011 | Von Jan Langenbein, Fotos: Vincent Starr

Die Bunker Babes lassen es sich dieses Mal im sonnigen Spanien gut gehen. Im Koffer war neben den Bikinis selbstverständlich auch noch Platz für das Regelbuch...

Styling: Natalie Nicolaou
Make-up: Gina Anderson

Bianca und Christina: Diva EspanaBianca und Christina: Diva Espana

Christina (l.) trägt einen roten Bikini von Seafolly Australia, einen roten Visor von J. Lindeberg und eine Jeansjacke von Napajiri.


Bianca trägt einen Bikini von Lepe



Axel aus Limburg fragt:
Liebe Christina, wäre es sehr frech, wenn ich jemanden (z. B. meinen Caddie) anweisen würde, mich vor dem Wind zu schützen, während ich einen Schlag spiele?

Christina antwortet:
Es wäre nicht nur frech, sondern auch gegen die Regeln, Axel, denn Regel 14-2a besagt, dass ein Spieler während eines Schlags keine "körperliche Unterstützung oder Schutz gegen die Elemente annehmen" darf. Daraus wird also nichts, mein Lieber. Mal ganz abgesehen davon: Was würde dir denn der Windschatten deines Caddies bei einem Schlag mit dem Eisen 7 nützen? Von den 150 Metern Ballflug würde vielleicht der erste Meter im Windschatten liegenů

Bianca und Christina: Diva EspanaBianca und Christina: Diva Espana

Christina (l.) trägt einen Badeanzug von River Island und Schmuck von Freedom at Topshop.


Bianca trägt einen weißen Bikini von Calvin Klein und Schmuck von Freedom at Topshop.



Frank aus Erding fragt:
Liebe Christina, darf mein Gegner in einem Matchplay meinen Ball markieren, aufnehmen und säubern, um die ganze Sache etwas zu beschleunigen?

Christina antwortet:
Ja, Frank, solange du deinen Gegner dazu ermächtigt hast und er oder sie sich beim Markieren und Aufnehmen an Regel 20-1 hält, geht das völlig in Ordnung.

Bianca und Christina: Diva Espana
Robert aus Frankfurt/Oder fragt:
Liebe Bianca, was würde in folgendem Horrorszenario passieren? Alle im Flight haben ihre Bälle aufs Grün gespielt und ich bin mit Putten dran. Ich habe den Ball noch nicht angesprochen, habe also weder den Schläger hinter dem Ball aufs Grün gesetzt noch sonst irgendwie hinter dem Ball platziert. Beim Probeschwung berühre ich jedoch unabsichtlich meinen Ball und er bewegt sich. Würde das als ein Schlag zählen?

Bianca antwortet:
Nach Regel 18-2a müsstest du dir in dieser Situation einen Strafschlag notieren, Robert. Pass also besser auf und halte bei Probeschwüngen immer genügend Abstand zum Ball, nicht nur auf dem Grün, auch überall sonst auf dem Platz. Sollte dir solch ein Fauxpas doch einmal unterlaufen, dann vergiss wenigstens nicht, den Ball wieder an die ursprüngliche Position zurückzulegen, bevor du weiterspielst, sonst wird das Ganze noch schlimmer, als es ohnehin schon ist.




Featured Stories