Featured StoriesFeatured Stories

Danielle und Celeste

Dune South

06.04.2012 | Von Jan Langenbein, Fotos: Dan Annett

Die Regeln des Spiels, in diesem Monat erklärt von unseren liebenswerten Expertinnen Danielle und Celeste ...

Danielle trägt eine weiße Kappe von Peak Performance, eine Sonnenbrille von Lacoste, einen Kaschmirpulli von Lisa T und einen Badeanzug von Eres.



Fotografie/Produktion: Dan Annett
Styling: Arabella Boyce

Danielle und Celeste: Dune SouthDanielle und Celeste: Dune South

Danielle (rechts) trägt einen Visor von Hummel, einen Bikini von Melissa Odabash und ein Schweißband und Socken von American Apparel.


Kevin aus Gütersloh fragt:
Liebe Danielle, ich war peinlich berührt, als ich vor Kurzem mit drei mir bis dahin unbekannten Mittdreißigern spielte und dabei bemerkte, dass alle drei keine Ahnung von der Abmessung einer Teebox hatten. Dies kam auch lediglich dadurch ans Licht, dass einer der drei seinen Ball auf einem Par 3 gute acht Meter hinter den Markierungen aufteete mit dem lapidaren Kommentar, die Länge von vorne läge für ihn zwischen zwei Schlägern. Hast Du schon einmal einen solchen Blödsinn gehört?

Danielle antwortet
Nun, ich habe kürzlich "Transformers" gesehen, mit komplettem Blödsinn kenn' ich mich also aus. Deine Mitspieler gehen ihrem Hobby offensichtlich noch nicht allzu lange nach, solch ein Vergehen ist daher entschuldbar. Du kannst allerdings stolz darauf sein, dass Du der Einzige im Flight warst, der klarstellen konnte, dass es erlaubt ist, den Ball innerhalb des Rechtecks zwischen den beiden Teemarkern in der Breite und zwei Schlägerlängen in der Tiefe aufzuteen.

Danielle und Celeste: Dune SouthDanielle und Celeste: Dune South

Links: Danielle trägt einen Bikini von Kings Road Sporting Club, ein Hemd von Marlboro Classics, Strümpfe von Pamela Mann und Sneakers von Puma. Celeste trägt einen Badeanzug von Melissa Odabash, Kniestrümpfe von Emilio Cavallini.


Oliver aus Friedberg fragt:
Liebe Danielle, mein Spielpartner hat sich angewöhnt, beim Ansprechen des Balls mit dem Schläger zu wackeln. Nun wirkt er ein wenig wie ein junger Sergio, allerdings ohne das Talent. Während eines Matches hatte er diese Marotte nicht ganz unter Kontrolle und dabei den Ball einige Zentimeter vorwärts bewegt. Als unsere Gegner sich wieder eingekriegt hatten, meinten Sie, dass mein Partner einen Schlag gespielt hätte und ich nun an der Reihe wäre. Ich war mir allerdings sicher, dass mein Partner nochmals hätte schlagen müssen. Stimmt das?

Danielle antwortet
Du hast in der Tat recht, Oliver. Regel 29-1 besagt eindeutig, dass ein Strafschlag auf die Reihenfolge während eines Dreiers oder eines Vierers keinen Einfluss hat. Du solltest Deinen scharfen Verstand einmal dazu nutzen, über einen neunen Spielpartner nachzudenken.

Danielle und Celeste: Dune South
Torsten aus Hamburg fragt:
Liebe Celeste, vor Kurzem spielte ich einen Alptraum von einem Matchplay, in dem ich aufs Übelste zusammengefaltet wurde, mich aber irgendwie bis zur 14. Spielbahn durchhangeln konnte, wo ich zur Krönung meinen Ball in einer widerlichen Lage fand. Ich grübelte noch darüber, wie um alles in der Welt ich aus dieser Situation wieder zurück auf das Fairway kommen sollte, als mein Gegner meinte: "Meister, den könnte nicht mal ich spielen. Erkläre ihn für unspielbar und nimm dir einen Drop." Obwohl zutiefst gedemütigt, war ich mir sofort sicher, dass ihm eine derartige Einmischung nicht zusteht. Stimmt mein Eindruck?

Celeste antwortet
Ich hasse solche Tage und schmolle danach immer für mindestens eine Woche. In diesem Falle hättest Du es Deinem Gegner wenigstens ein klein wenig heimzahlen können, wenn Du ihn darauf hingewiesen hättest, dass er mit seiner Belehrung Regel 8-1 gebrochen hat und dafür zwei Strafschläge fällig sind. Ob Dir das allerdings auch beim Match geholfen hätte, wage ich zu bezweifeln.




Featured Stories