Featured StoriesFeatured Stories

Juliana und Christine

Paris sehen und sterben

02.09.2011 | Von Jan Langenbein

Juliana und Christine stellen in Paris ihre Dessous zur Schau. Und erklären selbstverständlich auch die Regeln ...


Juliana und Christine: Paris sehen und sterbenJuliana und Christine: Paris sehen und sterben
Christine trägt: (r.)

Ein schwarzes Seidenkamisol von Madame V, eine schwarze Perlenkette von Freedom @ Topshop, ein Perlenarmband von Adele Marie und einen Ring, ebenfalls von Adele Marie.



Daniel aus Tutzing fragt:
Liebe Christine, vor ein paar Wochen landete der Ball eines Freundes hinter dem Grün in einer Böschung. Sei nächster Schlag war zu schwach und der Ball schaffte es nicht bis aufs Grün, sondern blieb erneut in der Böschung hängen und rollte wieder an seinen Ausgangspunkt zurück. Als der Ball jedoch zurückrollte, trampelte mein Freund das Gras an der Stelle platt, an der der Ball gelegen hatte, um so die Lage für den nächsten Schlag zu verbessern. Gibt es dafür eine Strafe?

Christine antwortet:
Die Antwort auf diese Frage hängt davon ab, ob dein Freund wusste, dass der Ball zurückrollen würde, oder nicht. Wenn er wusste, dass der Ball zurückrollt, hätte er gegen Regel 1-2 verstoßen und müsste sich zwei Strafschläge anrechnen lassen oder hätte das Loch verloren. Hat er jedoch nicht gewusst, dass der Ball zurückrollt, hat er sich nach den neuen Regeln nichts zuschulden kommen lassen. Wie ehrlich ist dein Freund denn?

Juliana und Christine: Paris sehen und sterbenJuliana und Christine: Paris sehen und sterben
Sven aus Landau fragt:
Liebe Juliana, bevor ich letzte Woche mit einem Freund ein Matchplay begann, hatten wir uns darauf geeinigt, einige Löcher zu schenken, um die Sache etwas schneller zu Ende zu bringen, da wir schnell wieder ins Warme wollten. Kann so was als ernsthaftes Matchplay angesehen werden?

Juliana antwortet:
Nein, Sven, sicher nicht. Zwar erlaubt es Regel 2-4, Löcher zu schenken, bevor sie überhaupt gespielt wurden, eure Abmachung kann man allerdings als Überschreitung dieser Erlaubnis ansehen und sie entspricht auch nicht den Prinzipien einer gültigen Runde, wie sie in Regel 2-1 festgelegt werden.

Juliana und Christine: Paris sehen und sterbenJuliana und Christine: Paris sehen und sterben
Juliana trägt:

Ein Leopardenprint-Top von Lulu & Red, ein Höschen von Melissa Odabash und Pailletten-Manschetten von Madame V.



Johannes aus Paderborn fragt:
Liebe Juliana, ich habe gehört, dass sich 2008 einige Regeln geändert haben, und nun brauche ich deine Hilfe, um einen Freund davon zu überzeugen. Vor Kurzem hatten wir während eines Matches einen nicht ganz alltäglichen Zwischenfall. Im Fairwaybunker habe ich meinen Ball dünn getroffen, er prallte von der Bunkerkante ab, kam wieder zurück und traf mich am Bein. Mein Freund zitierte die Regeln und behauptete, er habe das Loch gewonnen. Als ich ihn korrigieren wollte und ihm sagte, dass sich die Regeln 2008 geändert hätten, wollte er mir nicht glauben. Kannst du ihn überzeugen?

Juliana antwortet:
Das Glück ist mit dir, Johannes, denn die Regeln haben sich tatsächlich geändert. Für deinen Fall sah Regel 19-2 bisher den Lochverlust im Matchplay oder zwei Strafschläge im Zählspiel vor. Aber der R&A hat diese Strafe nun auf lediglich einen Strafschlag in beiden Formaten reduziert, um die Sache ein wenig fairer zu gestalten, wenn man eh schon vom Pech verfolgt ist. Schenke deinem Freund doch einfach ein neues Regelbuch zum Geburtstag.




Featured Stories