Featured StoriesFeatured Stories

Die angenehmsten Orte der Welt

Mazagan Beach & Golf Resort

11.09.2017 | Von Fritz Lüders

Vom Zustand und Design könnte dieser Gary-Player-Platz an einem einsamen Strand Marokkos problemlos in Best-of-Listen geführt werden. Den Nachwehen des Arabischen Frühlings geschuldet muss man sich in Mazagan allerdings keine Gedanken um eine Startzeit machen.

Spiel es noch einmal, Sam", flüstert Ingrid Bergman im Filmklassiker "Casablanca" dem Pianisten zu. Dooley Wilson alias Sam, der Klavierspieler, weiß zuerst nicht, was das reizende Fräulein mit "es" meint. Sie will das Lied "As Time Goes By" von Herman Hupfeld hören. Während Sams Finger über die schwarzen und weißen Tasten gleiten, kullern bei der Schwedin Tränen die Wange hinunter. Hätte sie mit "es" das grüne Geläuf in Mazagan gemeint - wir hätten ebenso geweint. Vor Freude.

Denn der eine Autostunde südwestlich von Casablanca gelegene Golfplatz lässt nicht nur wegen der fliegenden Gischt kaum ein Auge trocken. An einem sieben Kilometer langen Privatstrand, der von der französischen Tageszeitung "La Tribune" zum neuntschönsten Strand der Welt gekürt wurde, schlängeln sich 18 Bahnen durch Dünen und Täler. Bei 300 Sonnentagen im Jahr, erhitztem Quecksilber, das mehr als 25 Grad anzeigt und föhnartigen Winden bekommt Links-Golf eine völlig neue Bedeutung. Von kaltem Regen, der einem ins Gesicht peitscht, ist man in Mazagan noch weiter entfernt als von einem Glas Spreewaldgurken. Der fehlende wettertypische Schottland-Charakter macht die Sache nicht schlechter. Im Gegenteil: Am Signature Hole 15, einem gut 170 Meter langen Par 3, fällt der Blick über ein knallgrünes Dünental auf den wilden Atlantik. Nur ein Sand-Wedge von der Fahne entfernt brechen übermannshohe Wellen, in denen sich vereinzelt Surfer austoben. Garantiert nicht nur ein Paradies für Golfer!

Die angenehmsten Orte der Welt: Enttäuschend: Statt Luxusurlaub ging's mal wieder nur campenDie angenehmsten Orte der Welt: Enttäuschend: Statt Luxusurlaub ging's mal wieder nur campen
Enttäuschend: Statt Luxusurlaub ging's mal wieder nur campen
Wer dem Surf das Turf vorzieht, wird mit den besten Grüns des Kontinents belohnt, die ohne Zweifel im Ensemble der Großen mitspielen können. Nicht nur der Slope ist auf Profiniveau, sondern auch der Pflegezustand überraschend gut. Das gilt für die gesamte Anlage. Dank Troon Golf, die mit Turnberry, The Grove oder Costa Navarino auch sonst nur die erste Liga der Golfadressen pflegen, leuchten die Bahnen in Mazagan, als würde noch am gleichen Abend die Anreise von Dustin Johnson und Jordan Spieth erwartet. Trotz Hitze und Dürre sind die Fairways geschmeidiger als ein Flokatiteppich. Die Saat mit dem Namen Paspalum Platinum wird normalerweise für die Spielwiesen in amerikanischen Football- und Baseballstadien verwendet. In Marokko entpuppt sie sich als optimale Möglichkeit, den aggressiven Wetter- und Vegetationsbedingungen zu trotzen. Besonders absurd: Die grünen Halme wachsen unter der afrikanischen Sonne so schnell, dass man ihnen dabei sprichwörtlich zusehen kann. Während der Morgenrunde ist an der Teebox der Abstand zwischen Ball und Rasen größer als am Abend - eine gern genommene Ausrede für schlechte Drives zu später Stunde.

Während in manch anderen subtropischen Wüstenklimazonen mit Golfanlagen nicht nur eine Menge Geld, sondern auch tonnenweise kostbares Wasser versenkt wird und die Halme mit Pestiziden krampfhaft am Leben gehalten werden, basiert in Mazagan die ebenfalls offensichtlich nicht naturbelassene Oase auf einem ecofreundlichen Konzept. Der Links-Charakter wurde ausschließlich durch dort vorhandene Materialien (Sand, Pflanzen) geschaffen. Und auch das Wundergras Paspalum Platinum wählten die Betreiber mit Bedacht. So benötigt es nicht nur weniger Wasser als andere Arten, auch Dünger und Pestizide braucht der Rasen nicht in solchen Mengen wie üblich. Hinzukommend ist die Bewässerungsanlage kein H2O-Vernichtungsprojekt. 80 Prozent des Hotelabwassers wird recyclet auf die Fairways und Grüns gesprüht. Für den grünen Daumen erhielt die Chefetage 2010 die ALM Ecology Trophy für umweltfreundliches Management.

Die angenehmsten Orte der Welt: Kommen von unzähligen getoppten Annäherungsschlägen: Atlantikwellen
Kommen von unzähligen getoppten Annäherungsschlägen: Atlantikwellen
Dass der Platz neben zahlreichen Bällen auch moralische Zweifel schluckt, setzt dem Mazagan Golf Course die Krone auf. Stichwort Krone: Es liegt auch an Marokkos König Mohammed Ben Al-Hassan, dass die Region 2009, 67 Jahre nachdem "Casablanca" auf den Leinwänden flimmerte, zum arabischen Golfmekka wurde. Das Staatsoberhaupt unterzeichnete Mitte der Nuller-Jahre den "Plan Azur". Mit der Vision, den Tourismus der Maghreb-Staaten langfristig zu stärken, wurden sechs üppige Resorts entlang der Atlantik- und Mittelmeerküste auf nordafrikanischem Boden errichtet.

20 Millionen Besucher jährlich wollte das Königreich durch die Hoteloffensive bis 2020 ins Land locken. Zurzeit sind es 10 Millionen. Seit dem Arabischen Frühling 2011 und dem in Nachbarländern erstarkten Islamismus konnte der erhoffte Tourismus-Boom bisher nicht fruchten. Obwohl der letzte Anschlag mit terroristischem Hintergrund über sechs Jahre her ist, sehen gerade Touristen aus Frankreich, Marokkos wichtigstem Markt, eine gleichbleibende Gefahr in sämtlichen Regionen Nordafrikas, Sahel, Nah- sowie Mittelost. Darunter leidet die Urlaubsindustrie in Marokko. 2015 kamen erstmals weniger Urlauber ins Land. Im Deutschlandfunk brachte es im vergangenen Jahr eine Hotelbesitzerin auf den Punkt: "Die Bevölkerung hier hat Angst, dass die Europäer Angst haben. Dabei würde ich sagen: In Marokko ist es sicherer als in Frankreich." Laut Morocco World News kamen in den ersten fünf Monaten dieses Jahres knapp vier Millionen Besucher ins Land. Ein Anstieg von neun Prozent im Vergleich zum gleichen Zeitraum im Jahr 2016.

Die angenehmsten Orte der Welt: Kennt jeder: Riesenbabys, die die Sandburgen zerstören
Kennt jeder: Riesenbabys, die die Sandburgen zerstören
Mit 500 Zimmern und 67 Privatvillen ist Mazagan für zahlreiche Touristen ausgelegt. Vieles ist größer, länger, moderner als im Rest des Landes. Vom Atrium in den Maßen eines Fußballfelds ausgehend liegen in sämtlichen Himmelsrichtungen Superlative, darunter das größte Kasino Nordafrikas. Und auch der Gary-Player-Platz ist mit seinen fast 7.000 Metern der längste in Marokko. Dass der südafrikanische Visionär und Mazagan-Gründer Sol Kerzner, der unter anderem das Sun City in Südafrika und das Atlantis in Dubai realisierte, kein Freund von Zurückhaltung ist, ließ er sich schon bei der Eröffnungsfeier 2009 anmerken. Für 15 Millionen Dollar plante er eine Zeremonie, bei der unter anderem Lindsay Lohan, Naomi Campbell und Gerard Butler über den roten Teppich stolzierten. Zwar waren die Partykosten im Vergleich zu der Gesamtinvestition von über 370 Millionen US-Dollar nur ein Tropfen auf den heißen Stein, dennoch gab sich Sol Kerzner abermals nicht mit Mittelmaß zufrieden. Das Abendprogramm für seine ausgewählten Gäste: Schlangenbeschwörer, 5.000 Flaschen Champagner und trainierte Affen, die den weiblichen Gästen Rosen brachten.

Die Region um die Altstadt El Jadida mit der völlig unpassenden Übersetzung "Die Neue" profitiert von dem Megaprojekt Mazagan. Allein das Resort mit all seinen Facetten aus Sport, Kulinarik und Wellness schuf 1.400 neue Jobs. 2.000 sind es außerhalb der Tore. Dass die historische Stadt, die zu Teilen zum UNESCO-Welterbe ernannt wurde, eng mit dem Megakomplex verwurzelt ist, lässt sich schon aus dem Namen ableiten: Mazagan ist der ehemalige Name der Stadt, die diesen während der portugiesisch-spanischen Besatzung im 16. Jahrhundert sowie des französischen Protektorats im 20. Jahrhundert auf ihren Ortsschildern stehen hatte. Nach der Unabhängigkeit Marokkos wurde die 200.000-Einwohner-Gemeinde erneut in El Jadida umgetauft.

 
WOHNEN

WOHNEN

MAZAGAN BEACH RESORT
Hier muss man garantiert nicht frühmorgens das Handtuch auf die Liege werfen. In dem gigantischen Innenhof samt Pool gibt es für Hotelgäste genügend Sitz- und Liegemöglichkeiten, um sich von der afrikanischen Sonne die Haut verbrennen zu lassen. Mit unzähligen Restaurants, die neben Nationalgerichten auch die internationale Küche bestens beherrschen, einem Spa-Bereich im XXL-Format und einer Vielzahl an möglichen Aktivitäten wird für das Wohl der Gäste bestens gesorgt. Wer wegen kullernder Abschläge Runden im Clubhaus schmeißen musste, kann sich das verlorene Geld mit etwas Glück im Kasino zurückholen. www.mazaganbeachresort.com

Nur wenige Flugstunden von Deutschland entfernt bietet Mazagan ein fast unschlagbares Angebot für alle, die auf ein solch komprimiertes Schlaraffenland stehen. Neben sportlichen Aktivitäten wie Golf, Surfen, Kartfahren, Reiten, Tennis und anderen gibt es einen Spa-und-Wellness-Komplex, der größer ist als das Rathaus in so manchem Kaff, zahlreiche Restaurants und Vergnügungseinrichtungen auf insgesamt 514 Hektar Fläche. Nur einen Strandspaziergang vom Mazagan Beach Resort entfernt liegt mit dem Pullman-Royal-Golfplatz eine weitere 18-Loch-Variante an den Ufern des Atlantiks.

Mit einer deutlich älteren und weniger perfekten Charakteristik bietet der von Cabell B. Robinson designte Platz eine abwechslungsreiche Alternative zum makellosen Mazagan-Projekt.

Golfplätze in der Region

MAZAGAN BEACH & GOLF RESORT

MAZAGAN BEACH & GOLF RESORT

18 Löcher, Par 72, 6.843 Meter

Adresse
Route de Casablanca, km 10
MA-24000 El Jadida
Tel. +212 523.388080
www.mazaganbeachresort.com

Greenfee
ca. 67 Euro,
ca. 54 Euro (für Hotelgäste),
ca. 40 Euro (für Marokkaner)

An einem sieben Kilometer langen Privatstrand hat Designer Gary Player einen künstlichen Links-Platz geschaffen, der besonders von den Witterungsbedingungen deutlich angenehmer zu spielen ist als die Originale in Großbritannien. Der Zustand erinnert eher an Majors als an Marokko mit Grüns, die man wohl nur selten in besserer Form vorfindet. Zwar als längster Kurs des Landes ausgeschrieben, bietet Mazagan dennoch für jede Könnensstufe die passende Teebox.

Killerloch
Loch Nummer 15 ist ein 170 Meter langes Par 3, an dessen Grün beinahe die Wellen des Atlantiks nagen. Wer hier aufteet, sollte die Badehose im Bag haben - entweder um den Kopf abzukühlen oder aber verlorene Bälle wiederzuholen.
www.mazaganbeachresort.com

PULLMAN MAZAGAN ROYAL GOLF

PULLMAN MAZAGAN ROYAL GOLF

18 Löcher, Par 72, 6.226 Meter

Adresse
Route de Casablanca, km 7
MA-24000 El Jadida
Tel. +212 523.354141
www.pullmanhotels.com

Greenfee
ca. 45 Euro (Wochentage),
ca. 54 Euro (Wochenende), Sonderraten für Hotelgäste

Nur einen Steinfwurf vom Mazagan Beach Resort entfernt liegt ein weiterer Golfplatz an der Küste nördlich von El Jadida. Die 1993 von Cabell B. Robinson designten Bahnen warten mit unzähligen Doglegs und ganz besonderer Patina auf Golfer, die auf Abenteuer aus sind. Zwischen 2008 und 2010 gastierte die European Challenge Tour mit der Moroccan Golf Classic auf dem Platz.

Killerloch
Bahn 3 ist zwar ein nicht besonders langes Par 4, dafür ist das Grün nicht nur extrem schmal, sondern auch so nah am Wasser gebaut wie ein Supermodel.
www.pullmanhotels.com




Featured Stories